Außenanlagen

1. Werkserweiterung Sachsen Fahnen Kamenz
Planung: Juni 2007 bis Juli 2008
Leistungsphasen HOAI: 1-8
Fertigstellung: Dezember 2009
Baukosten: 1,03 Mio. Euro

Kurzbeschreibung
Im Rahmen der geplanten Werkserweiterung der Sachsen Fahnen GmbH & Co. KG war es erforderlich das zu bebauende Grundstück Medien- und Verkehrstechnisch zu erschließen. Neben der verkehrstechnischen Erschließung wurden auch die Außenanlagen um das Werksgebäude errichtet. Dabei handelte es sich um: Befestigung der Hofflächen, Pkw-Stellplätze, Feuerwehrzufahrten und Zugänge zu der Werkhalle Einfriedung des Grundstücks mit Errichtung von 2 Toranlagen Ausstattungsgegenstände für die Außenanlagen
Mit dem Bau der Verkehrsflächen sind diese auch gleichzeitig an das bestehende Abwassernetz anzuschließen.

2. Außengestaltung Hubschrauber – Hangar Dresden
Bauherr: Flughafen Dresden GmbH
Ansprechpartner: Flughafen Dresden GmbH: Herr Eckhold
Planung: Januar 2006 bis Juni 2006
Leistungsphasen HOAI: 1-8
Fertigstellung: Oktober 2007
Baukosten: 0,751 Mio. Euro

Kurzbeschreibung
Die Flughafen Dresden GmbH plante innerhalb des Flughafenbereiches den Neubau eines Hubschrauberhangars mit
angefügtem Supportgebäude für die am Flughafen Dresden ansässigen Nutzer, Polizei und Deutsche Rettungsflugwacht.
Der Neubau schloss auch die Außenanlagen mit den dafür erforderlichen Erschließungs- und Flächenbefestigungsabreiten
um den Hangar mit ein. Neben den Außenanlagen wurde auch eine neue Flugbetriebsfläche vor dem Hangar errichtet.

3. Außengestaltung Hubschrauber – Hangar Erfurt
Planung: April 2008 bis Juni 2009
Leistungsphasen HOAI: 1-8
Fertigstellung: 2010
Baukosten: 0,195 Mio. Euro (KB)

Kurzbeschreibung
Die Flughafen Erfurt GmbH beabsichtigt den Neubau eines Hubschrauberhangars für die Unterbringung der
Polizeihubschrauberstaffel des Freistaates Thüringen. Der Neubau soll Platz bieten für die Unterbringung und Wartung von zwei Hubschraubern, Abstellplatz für Tank- und Spezialfahrzeuge, Waschplatz und Wartungsgrube sowie Büro-, Technikund
Sozialräume für die Bediensteten der Polizeihubschrauberstaffel.
Die vorhandenen Vorfeldflächen sollen funktional an
den Neubau angebunden werden. Die notwendigen Medienanschlüsse zur Ver- und Entsorgung des Gebäudes müssen hergestellt werden. Der Neubau des Hubschrauberhangars und die dazugehörigen Nebenanlagen sind in den Luftsicherheitsbereich einzubinden.

4. Außengestaltung 1. Grundschule Am Gickelsberg in Kamenz
Planung: Juli 2006 bis April 2008
Leistungsphasen HOAI: 1-8
Fertigstellung: September 2008
Baukosten: 0,372 Mio. Euro

Kurzbeschreibung
Im Zuge der Schulsanierung der 1. Grundschule Am Gickelsberg wurden die Außenanlagen neugestaltet. Die Wege- und
Hofbefestigungen sind dabei generell erneuert wurden, die Führung der Wege wurde größtenteils beibehalten. Das gesamte Grundstücksentwässerungs-leitungsnetz wurde im Außenbereich bei der Neugestaltung der Außenanlagen mit erneuert. Desweiteren wurde ein Kleinspielfeld, Gymnastikwiese, Laufbahn, Weitsprunganlage, ein Bereich für Unterricht im Freien und der Schulgarten in den Außenanlagen eingeordnet. Die Befestigung des Kleinspielfeldes, Laufbahn und der Weitsprunganlage erfolgte durch den Einbau eines
Kunststoffbelages „Polytan“ auf eine Dränasphaltschicht.

Kirchstrasse 18 | 01917 Kamenz | T +49 (0) 35 78 - 3848 - 0 | info@pgn.de