Erschließungsplanung

1.Trinkwasserversorgung Elstra, Rauschwitz, Ossel-Boderitz
Planung: September 2004 bis Juni 2009
Leistungsphasen HOAI: 4-8
Fertigstellung: geplant April 2010
Baukosten: 2,26 Mio. Euro

Kurzbeschreibung
Die Trinkwasserversorgung in den Orten Rauschwitz, Rehnsdorf, Kindisch und Gödlau erfolgte über eigene Brunnenanlagen mit nachgelagerten Trinkwasserleitungsnetz in den einzelnen Orten. Das Versorgungsunternehmen, die Energie und Wasserversorgung Aktiengesellschaft Kamenz, beabsichtigt diese sogenannten Brunnendörfer an das zentrale Trinkwasserversorgungsnetz anzuschließen um so eine gleichbleibende Trinkwasserqualität zu gewährleisten. Für die Umsetzung dieser Zielvorgabe wurde eine Trinkwasserleitung von Elstra nach Rauschwitz verlegt und mit dem
vorhandenen Ortsnetz verbunden. Durch diese Verbindungs-leitung konnten die anderen Orte nun ebenfalls an das zentrale Trinkwasserversorgungsnetz angeschlossen werden.
Ein weiterer Schwerpunkt lag in der Versorgungssicherheit der Stadt Elstra und der umliegenden Orte. Dies konnte durch
den Bau einer neuen Hochbehälteranlage (2x500 m³) und der Verlegung der entsprechenden Trinkwasserleitungen zum
Pumpwerk und dem Leitungsnetz der Stadt Elstra erfüllt werden.

2. Abwasserentsorgung Joliot-Curie-Siedlung
Planung: November 2007 bis November 2008
Leistungsphasen HOAI: 1-8
Fertigstellung: Juni 2009
Baukosten: 0,177 Mio. Euro

Kurzbeschreibung
Die Joliot-Curie-Siedlung ist mit Abwasserleitungen (Mischwassersystem) erschlossen, an die die Überläufe der
Kleinkläranlagen der Grundstücke und Regenwasser von privaten Grundstücken sowie von den öffentlichen Verkehrsflächen angeschlossen sind. Dieses Abwasser wird in einen Zulaufgraben zum Schwosdorfer Wasser eingeleitet. Durch den Abwasserzweckverband Obere Schwarze Elster ist es geplant, die vorhandenen
Kleinkläranlagen auf den Grundstücken außer Betrieb nehmen zu lassen. Hierzu ist es erforderlich, das anfallende Abwassers der Joliot-Curie-Siedlung Kamenz zum Gewerbegebiet „Alte Windmühle“ in den vorhandenen Freispiegelkanal einzuleiten. Im Rahmen dieses Vorhabens wurde die Überleitung des Abwassers aus der Joliot-Curie-
Siedlung zum Gewerbegebiet „Alte Windmühle“ durch den Bau eines Pumpwerkes und der Verlegung einer Druckleitung ausgeführt.
Mit der Realisierung der Überleitung erfolgte auch die Errichtung eines Staukanals mit Überlauf in den Zulaufgraben zum Schwosdorfer Wasser.

Kirchstrasse 18 | 01917 Kamenz | T +49 (0) 35 78 - 3848 - 0 | info@pgn.de